>>September

Prolocosorico Traillauf

Christina Berlinger und Gernot Stoppel gingen am 30.09.2018 in Sorico (Comosee) beim Prolocosorico Traillauf über 8 km an den Start.

Damen

NameZeitGesamtrang
Cristina Berlinger49:10 min.9.

Heren

NameZeitGesamtrang
Gernot Stoppel38:59 min.18.

2018-10-08T08:31:49+00:0030. September 2018|

Wachau Marathon

Am 23.09.2018 gingen 3 Athleten in der Wachau beim Marathon bzw. Halbmarathon an den Start. Alexandra Heinzle lief beim Halbmarathon ihre neue persönliche Bestzeit von 1:38:11 h und gewann damit Ihre Altersklasse. Auch beim Marathon gab es durch Anton Kritzinger einen Podestplatz in der AK60 in der Zeit von 1:52:24 h.

Damen Halbmarathon

NameZeitGesamtrangRang AK
Alexandra Heinzle1:38:11 h39.1.

Herren Marathon

NameZeitGesamtrangRang AK
Anton Kritzinger3:52:42 h280.3.
Marco Genser3:59:28 h333.111.

2018-09-24T21:06:18+00:0023. September 2018|

Lauf ins Gsohl

Den Lauf ins Gsohl am 23.09.2018 bestritten 6 Athleten des hellblau.POWERTEAM. Stefan Keckeis errang dabei den 2. Gesamtrang.

Damen

NameZeitGesamtrangRang AK
Katharina Keckeis32:54 min.11.3.

Herren

NameZeitGesamtrangRang AK
Stefan Keckeis20:18 min.2.1.
Hannes Pongruber23:05 min.7.3.
Simon Fussenegger23:22 min.9.3.
Claus Grabher24:35 min.13.5.
Raimund Lebenbauer32:14 min.61.16.

2018-09-24T21:07:09+00:0023. September 2018|

4. Montafoner Berglauf

Schmal, steil, steinig – mit einem Wort: Extrem. Am Samstag, 22. September 2018 startet der 4. Montafoner Berglauf in Partenen! Mit dabei vom hellblau.POWERTEAM war Stefan Keckeis. Er blegte mit einem super Lauf den 2. Gesamtrang!

Die Steilheit des Geländes und die abwechslungsreiche Beschaffenheit der 2,3 Kilometer* langen Strecke – von wurzelig bis steinig – fordern vollste Konzentration! Nach dem Start in Partenen vor dem Portal „Kops I“ führt die Strecke über die Siedlung Motta und zweigt dann auf einen schmalen Waldweg mit Engstellen und Serpentinen ab. Die letzten 300 Meter führen, begleitet von den Anfeuerungsrufen der Zuschauer, über die idyllische Maisäßlandschaft zum Berggasthaus Alpstöbli Tafamunt. Nach 500 Höhenmetern werden die ausgepowerten Teilnehmer mit dem Anblick des atemberaubenden Bergpanoramas belohnt.

Herren

NameZeitGesamtrangRang AK
Stefan Keckeis19:08,77 min.2.1.

2018-09-27T13:01:20+00:0022. September 2018|

Berlin Marathon

Harald Schwar und Bernhard König gingen am 16.09.2018 beim BMW Berlin Marathon an den Start. Dieser Marathon gilt als schnellste Strecke der Welt. Beide liefen deutlich unter 3 Stunden über die Ziellinie. Für Bernhard waren die 2:57:49 h auch persönliche Bestleistung!

Gleichzeitig viel auch der Welt- und Streckenrekord im Marathon durch den Kenianer Eliud Kipchoge mit einer Zeit von 2:01:39 h!

Herren

NameZeitGesamtrangRang AK
Harald Schwar2:50:20 h732.6.
Bernhard König2:57:49 h1277.50.

2018-09-16T18:03:31+00:0016. September 2018|

Stundenlauf Dornbirn

Familie Kemmer ging am 16.09.2018 in Dornbirn beim Stundenlauf der Lebenshilfe Vorarlberg an den Start. Dabei liefen sie 13 Runden zu je 700m!

2018-09-16T18:10:22+00:0016. September 2018|

Bodensee Halbmarathon Kressbronn

Am 15.09.2018 ging Reinhard Scheger bei perfektem Laufwetter in Kressbronn beim Bodensee Halbmarathon an den Start. Mit einem Vorsprung von über 17 min. gewann er seine Altersklasse M70!

Herren

NameZeitGesamtrangRang AK
Reinhard Scheger1:53:54,9 h229.1.

2018-09-15T17:37:03+00:0015. September 2018|

21. SÜDTIROL DREI ZINNEN ALPINE RUN

Einer der schönsten Bergläufe der Welt……!?

Das ist sicher der Drei Zinnen Alpine Run in Südtirol: Von Sexten in den Dolomiten, zuerst durch´s Dorf, dann durch die sattgrünen Lärchenwiesen des Fischleintales, lt. Luis Trenker, schönsten Tales der Welt und weiter zur Talschlusshütte (bei 7 km). Von dort, auf den folgenden 7 km, 1.000 Höhenmeter steil bergauf auf alpinen Pfaden zur Zsigmondyhütte 2.224 m und weiter in Serpentinen zur Büllelejochhütte auf 2.575 m. Ab dem Büllelejoch geht´s, zuerst 200 Höhenmeter steil im Geröll nach unten und dann querend die Geröllhänge des Paternkofel und weiter wieder aufwärts zur Drei Zinnen Hütte, wo sich das Ziel befindet. 17,5 km und 1.350 Höhenmeter, auf teilweise anspruchsvollem Gelände…. und dann dieser Zieleinlauf, im Angesicht der gewaltigen Nordwände der Drei Zinnen, bei schönem Wetter, ein unvergessliches Erlebnis.

Wir hatten das Glück: Ein traumhaft schöner Tag, bei angenehmen Temperaturen in der Höhe, trockenes Terrain, halt einfach perfekte Bedingungen. Nach 2:16:10 h erreichte ich das Ziel, als 5. von 27 meiner Altersklasse. Von den fast 1.000 Startern konnte ich mich mit dem 209. Platz im vorderen Viertel platzieren.

2018-09-28T16:30:43+00:0015. September 2018|

Memminger Altstadtlauf

Reinhard Scheger ging am 9.9.2018 beim Memminger Altstadtlauf im Hauptlauf über die Distanz von 5280m an den Start und gewann seine Altersklasse M70 souverän.

Herren

NameZeitGesamtrangRang AK
Reinhard Scheger28:02,9 min.175.1.

2018-09-15T17:28:37+00:009. September 2018|

Jungfrau Marathon

Hannes Pongruber ging am 8.9.2018 beim Jungfrau Marathon an den Start.

42,195 km, 1829 Höhenmeter, 4000 Startplätze, welche jedes Jahr ausverkauft sind. Das sind die Zahlen, die den Jungfrau-Marathon besonders machen. Doch nicht nur diese Zahlen, sondern auch die wunderschöne Umgebung, die es auf der ganzen Strecke – als Zuschauer und Läufer – immer wieder zu bestaunen gibt, lassen die Herzen höher schlagen. Natur pur!

Am Start in Interlaken lässt sich das Ziel bereits erahnen. Der Blick zu der Jungfrau, welche zum berühmten Dreigestirn der Alpen «Eiger, Mönch und Jungfrau» gehört, gibt die Richtung vor. Der Jungfrau-Marathon führt durch viele wechselnde Szenarien – am schönen Brienzersee, durch traditionelle Bergdörfer, an einer fantastischen Bergkulisse – vorbei. Die Stimmung, welche auf der ganzen Strecke von Fahnenschwingern, Alphornbläsern und Trichlern gemacht wird, macht diesen Lauf zu einem faszinierenden Ganzen.

Herren

NameZeitGesamtrangRang AK
Hannes Pongruber3:44:29,7 h60.8.

2018-09-09T18:47:33+00:008. September 2018|